Ayten Mutlu Saray

 

 

Begleitet durch Orte, welche nach einem Treffpunkt aussehen, das Warten, das Weggehen wollen, eine Art Übergang, als ob man von einer Welt zu einer anderen in einer kurzen Zeit wechselt. 
Nicht Gebunden-Sein, Nicht Bleiben-Müssen, Nicht-Sich Definieren müssen, um so aber immer in Bewegung zu bleiben.

Ayten Mutlu Saray 
studierte Anthropologie, Kommunikations- und Religionswissenschaften an der Universität Fribourg und Freien Universität Berlin und besuchte die École Supérieure d'Art Visuelle in Genf. Seither realisiert sie Post-Arthouse Filme in West-China, Afrika (Senegal und Maghreb-Länder) und im Mittleren Osten durch.

   

weiter zu:

 
 
 
 
 
 

sarayfilm